Schäferwagen

Schäferwagen als mobile Unterkunft

Der Schäferwagen ist ein Wohnaufbau auf einem Holzfahrgestell. Die Räder sind meist Holzspeichenräder. Daher ist der Wagen mehr für den Garten gedacht. Früher wurde der Wagen für Schäfer und Hirten als mobile Schlafkammer bzw. Unterkunft genutzt. Die Raumhöhe war meist mit maximal  1 Meter nur mit Knien begehbar. Heute bauen die Schäferwagenbauer die Holzhäuser auf Rädern etwas höher. So lässt sich der hölzerne Wagen mehr als Gartenhaus, Saunawagen oder mobile Holzhütte für das Wochenendgrundstück nutzen.

Nachwachsende Rohstoffe für den Wagenbau

Heute wird ein Schäferwagen oft aus heimischen Hölzern wie Fichte oder Lärche gebaut.  Die Wagen werden mit ökologischen Baumaterialien wie Schafswolle, Hanf, Steinwolle oder Holzwolle gedämmt.

Die meisten Schäferkarren werden Innen mit Tisch, Bänke und Bett ausgebaut. So dient er als Wetterschutzwagen für Waldarbeiter, Bauarbeiter, Schäfern und Förster. Ob als Ferienunterkunft oder als mobiles Gartenhaus – die hölzernen Wohnwagen bringen wieder Romantik &  Nostalgie in unserem Alltag zurück.